Typo3 Setup Gemeinden
News
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
03.08.2018
Information zum Kaltwaserpool am Hemishoferbach

 

Seit gestern werden vermehrt verendete Äschen von Stein abwärts beobachtet. Bei den 27 Grad im Rhein scheint das Fischsterben jetzt einzusetzen.

Fischereiaufseher Patrick Wasem konnte aus unserem Pool, der vor zwei Wochen ausgehoben wurde, die ersten 15 Äschen evakuieren. Die Tiere werden in der kant. Brutanstalt in Rundbecken mit kühlem Wasser während der kritischen Phase gehältert und anschliessend wieder in den Rhein zurückgesetzt, um den Bestand langfristig zu sichern. 

Heute Morgen sind bereits wieder 5 Äschen im Pool drin und vor dem Eingang tummeln sich weitere 10 Tiere. Die Strategie zur Rettung scheint aufzugehen. 

Bei der anhaltenden Hitze und steigender Wassertemperatur und dem sinkenden Pegel müssen wir die Situation vor Ort laufend beurteilen. Leitungsrohre zur Überbrückumg des Pools wurden direkt vor Ort platziert, sollte  der Wasserpegel im Pool zu stark sinken muss das Bachwasser weiter draussen direkt in den Rhein gelenkt werden ( Leitung Tiefbauamt und Fischereiaufseher).